• 1
  • 2

Was ist moderne Selbstorganisatorische Hypnose?
Was kann Sie Ihnen bieten?

Die Ausbildungsteilnehmer berichten regelmäßig, dass sie, seit sie Hypnose einsetzen, wieder mehr Freude am Beruf haben und Hypnose auch für sich selbst sehr erfolgreich anwenden zur Steigerung ihres privaten Lebensglücks.
Die meisten Kolleginnen und Kollegen richten sich erfahrungsgemäß private Hypnosesprechstunden ein und erarbeiten sich neue Spezialisierungen (Raucherentwöhnung, Gewichtskontrolle, Tinitus, Heuschnupfen und Allergien, Schmerztherapie, Krebstherapie, Psychoonkologie, Psychosomatik usw.).
Hypnopsychotherapie wird in der Regel privat liquidiert.
Hypnose bietet sich somit auch für die Nachkassenzeit an, weshalb gerade ältere Kolleginnen und Kollegen diese Chance gerne nutzen.

Was können wir Ihnen bieten?
Das Zentrum vermittelt Ihnen neben bewährten Verfahren hoch wirksame und innovative hypnotherapeutische Behandlungsverfahren auf wissenschaftlicher Basis, die Sie nur bei uns finden.
Sie nehmen an einer gut strukturierten, bewährten und besonders praxisorientierten Hypnosefortbildung teil, die von der Deutsche Gesellschaft für Autosystemhypnose e.V. und den Ärztekammern und Landespsychotherapeutenkammern zertifiziert sind.
Derzeit sind bundesweit ca. 1200 Ärzte und Psychotherapeuten am Zentrum für Angewandte Hypnose in hypnotherapeutischer Aus- und Fortbildung.
Hypnose ist leicht zu erlernen. da die Fähigkeit, in Trance zu gehen, angeboren ist und von uns unbewusst ständig genutzt wird, zur Entspannung und Erholung. Lernen Sie bei uns, wie Sie diese Fähigkeit für sich selbst und andere systematisch nutzen können.

Was ist moderne selbstorganisatorische Hypnose?
Seit Jahrtausenden wird Hypnose in allen Kulturen für die Medizin genutzt. Der deutsche Arzt Franz Anton Mesmer führte sie vor über 230 Jahren in die wissenschaftliche Medizin ein. Der Engländer James Braid war nicht nur der Erste, der mit hypnotischer Analgesie operierte, der gab dem Verfahren auch den modernen Namen "Hypnose".
In der traditionellen Hypnose, heute Klassische Hypnose genannt, beschränkt man sich im Wesentlichen auf Suggestionen. Dies warf stets die Frage auf, welche Suggestionen wirksam seien und wie der Therapeut diese erahnen könnte. Es war die Aufgabe des Hypnosetherapeuten, sich eine Vorstellung von dem anliegenden Problem zu machen und ein weiteres Bild von der Lösung. Diese Lösung suchte er dann seinem Patienten in der Hypnose zu suggerieren - eventuell mit der ganzen Autorität seiner Person. Hatte er richtig kalkuliert, war er erfolgreich - ging die Suggestion in die falsche Richtung, hatten Patient und Therapeut Pech.
Oder, wie Sigmund Freud beobachtete, der Patient gab dem autoritären Druck des Therapeuten nach und gab sein Symptom auf, um es an anderer Stelle oder zu einer anderen Zeit und in einer anderen Form wieder neu zu entwickeln: "Symptomverschiebung" oder "Rückfälle" traten auf.

Moderne selbstorganisatorische Hypnose und Hypnotherapie unterscheidet sich genau an dieser Stelle gravierend von der Klassischen Hypnose.
Ausgehend von der wissenschaftlichen Selbstorganisationstheorie sowie der Ordnertheorie der Synergetik (der Wissenschaft vom Zusammenwirken) von Herrmann Haken wissen wir heute, dass optimale Ergebnisse in der Psychotherapie und Psychosomatik - aber auch im allgemeinen Leben - nur unter folgenden Bedingungen möglich sind:
1. Bewusstsein und Unbewusstes streben das gleiche Ziel an.
2. Im Unbewussten gibt es keine wesentlichen Widerstände gegen das gemeinsame Ziel.
3. Das angestrebte Ziel und die dabei angestrebten Lösungen sind ökosystemisch:
Sie stehen im Einklang mit der Vorstellungswelt der Person und hamonieren im Wesentlichen mit dem familiären und sozialen Bezugsfeld und dessen Bedingungen.

Nur wenn diese drei Bedingungen erfüllt sind, kommen optimale Lösungen sowohl im Leben als auch in der Hypnose zustande - ohne Rückfälle und Symptomverschiebungen, mit der auch die Person und ihre Familie gut leben können. Denn nur solche Lösungen bleiben stabil und ermöglichen eine entgültige Heilung. Selbstorganisation ist nichts, was man verschreiben oder verordnen könnte: Selbstorganisation ist das Prinzip des Lebens und der Evolution selbst - sowohl auf der physikalischen als auch auf der biologischen und sozialen Ebene. Aber Sie können das Prinzip der Selbstorganisation für die Hypnose nutzen und die therapeutischen Situationen so strukturieren, dass selbstorganistorische Prozesse zu ihrem Recht kommen.

Selbstorganisation in der Hypnoseausbildung und der -theorie:
Literatur: Herrmann Haken/Günter Schiepek; Synergetik in der Psychologie - Selbstorganisation verstehen und gestalten. 2010 Hogrefe Verlag

Kontakt

Seminaradresse:
Zentrum für Angewandte Hypnose
Viktoria Luisen Str. 17
66740 Saarlouis
Telefon: 06831  - 9865433
info@hypnose-sueddeutschland.de

Über uns

Das Zentrum für Angewandte Hypnose
ist von der Deutschen Gesellschaft
für Autosystemhypnose e.V für
die Aus- und Fortbildung in
Hypnotherapie zertifiziert.

Weiter lessen...

Hypnose bietet

Was kann Ihnen Hypnose bieten?
Das Zertifikat „Medizinische und
psychotherapeutische 
Hypnose und Hypnotherapie“

lesen Sie hier weiter

Mit der Nutzung unserer Webseite akzeptieren Sie unsere neuen Datenschutzbestimmungen nach DSGVO
Weitere Informationen Ok